One Comment

  1. Michael Lange

    Vor einiger Zeit hat es auch bei mir gedämmert. Über sehr viele Jahre war mein Anlagestrategie sehr auf Sicherheit bedacht und konservativ auf Geldwertanlagen ausgerichtet. Gold, Aktien und andere Sachwerte waren früher „Teufelszeug“ für mich. Doch irgendwann habe ich mal meine Angst abgelegt und über den Anlagetellerand hinaus geschaut. Inzwischen habe ich neben meinen alten Anlagen, so manchen Sachwert platziert. Meine mir so wichtige Sicherheit in der Geldanlage habe ich hier genauso und an mancher Stelle noch mehr erreicht. Und die Rendite? Der Wertzuwachs? Selbst da bin ich dicke im Plus und schlage die Inflation ganz locker. So hat sich zum Bsp. auch mein Edelmetalldepot sehr schön entwickelt. Hab zwar immer nur Einmalbeiträge investiert, aber unbewusst dadurch doch diesen …Effekt erzielt. Nun parallel mal so einen Goldsparplan dazu zu packen, finde ich einen guten Ansatz. Bisher dachte ich auch, und hat man mir immer gesagt, dass Gold in kleinen Mengen viel zu teuer sei. Naja, inzwischen sehe ich, dass das auch nicht stimmt. Ich wünsche allen Mitlesern noch viel Spaß und kluge Entscheidungen im Umgang mit dem „Schatz der Inkas“ :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.